Download e-book for iPad: Die Universitat als Akteur: Zum institutionellen Wandel der by Frank Meier

By Frank Meier

ISBN-10: 3531165135

ISBN-13: 9783531165134

Zu den grundlegenden Aufgaben der Soziologie als Disziplin gehort es, institu- onellen Wandel empirisch zu beschreiben und theoretisch zu erklaren. Die - genstande ebenso wie die Erklarungsprogramme sind vielfaltig. Eine besondere Herausforderung stellt dabei die examine derjenigen Institutionen dar, mit denen guy unmittelbar vertraut ist. Eine solche establishment ist fur einen Wissenschaftler sicherlich die Universitat, die, um die Kernthese von Frank Meier bereits v- wegzunehmen, im Rahmen allgemeiner Prozesse der gesellschaftlichen - teurskonstitution zunehmend in einen einheitlichen und organisierten Akteur transformiert wird. Diese those theoretisch zu entwickeln und empirisch aus- leuchten ist weder einfach noch trivial. Sie ist nicht einfach, da die examine der Universitat vom Forscher gerade aufgrund ihrer Verankerung in seinen Allta- erfahrungen ein hohes Mass an Selbstdistanz voraussetzt. Ebenso wenig ist die those trivial. Zwar gehoren Universitaten mit zu den altesten Organisationen der Welt. In der Organisationsforschung schatzt guy, dass ca. eighty % der Organisat- nen, die seit mehr als funfhundert Jahren bestehen, Universitaten sind. Ebenso sind die klassischen Kriterien zur Bestimmung einer formalen agency wie etwa Mitgliedschaft oder formale Regeln selbstverstandlich bei Universi- ten schon seit Anbeginn erfullt. Dennoch trat die Universitatsorganisation als - genstandige Steuerungsebene gegenuber ihren professoralen Mitgliedern, den Disziplinen und dem Staat kaum in Erscheinung, wie weite Teile der histo- schen Universitatsforschung betonen. Damit unterscheiden sich Universitaten deutlich von anderen, starker vertikal integrierten Organisationen, wie sie etwa von Max Weber mit Blick auf die preussische Staatsburokratie oder von Alfred D. Chandler mit Blick auf amerikanische Grossunternehmen beschrieben wurden."

Show description

Read or Download Die Universitat als Akteur: Zum institutionellen Wandel der Hochschulorganisation PDF

Best marriage & family books

Changing Families And Their Lifestyles (Mansholt) by Hester Moerbeek, Et Al PDF

This quantity includes contributions from numerous fields of research within the social sciences. the various disciplinary angles intersect on the point of the learn matters: households, families and shoppers. jointly they mirror a large box of research that usually had its specific area of interest in Wageningen as 'household and buyer studies'.

What binds marriage?: Roman Catholic theology in practice by Timothy Buckley PDF

From apostolic instances the Church has wrestled with the predicament of the way to safeguard its trust within the sanctity and permanence of marriage, whereas even as ministering the affection and compassion of Christ to these traumatised via the event of marital breakdown. Timothy Buckley is a Redemptorist priest who produced a document for the Catholic bishops of britain and Wales at the pastoral state of affairs between clergymen and folks argues that the theology of the bond of marriage is liable for an deadlock which frequently limits the Churchæs authentic recommendations to the granting of annulments.

Get Case Studies in Family Violence PDF

Because the booklet of the 1st version in 1991, there was huge development in our realizing of the etiology and linked beneficial properties of family violence. As within the first version, this publication elucidates and highlights the complicated multidisciplinary matters dealing with clinicians who paintings with family members violence instances.

Extra info for Die Universitat als Akteur: Zum institutionellen Wandel der Hochschulorganisation

Example text

In theoretischer Hinsicht steht die Einbettung sozialer Strukturen in institutionelle Umwelten im Vordergrund, die nicht nur die Rahmenbedingungen für die Einheiten bereitstellen, sondern sogar ihren ontologischen und moralischen Wert kulturell verankern. Insbesondere werden die Akteure der modernen Gesellschaft und ihre Handlungen in dieser Weise institutionell konstruiert. Auch Organisationen werden sozial konstruiert, und dies gegebenenfalls – aber grundsätzlich keineswegs zwangsläufig – als Akteure.

Zu Letzterem etwa Campbell (2004), der in Phänomenen der Bricolage, also der Rekombination lokal verfügbarer institutioneller Gehalte, einen wichtigen Mechanismus institutionellen Wandels erkennt. 36 2 Quellen der Akteurtheorie ist, wie es gelegentlich mit dem soziologischen Neo-Institutionalismus assoziiert wird (siehe etwa Hasselbladh/Kallinikos 2000). Der organisierte Akteur als „vollständige“ Organisation Eng verwandt mit der erörterten neo-institutionalistischen Akteurtheorie des world-polity-Ansatzes sind Überlegungen aus der institutionalistischen skandinavischen Managementforschung.

38 Aus dem Gesagten lassen sich bereits minimale handlungstheoretische Anforderungen an Akteure ableiten: Diese erscheinen als Einheiten, die ein Wollen (zum Beispiel auf der Basis von Interessen) hervorbringen, auf deren Grundlage sie ein intendiertes und nicht durch soziale Strukturen determiniertes Tun (oder gegebenenfalls Unterlassen) generieren. Zudem werden Akteure in der Handlungstheorie als kognitionsfähig konstruiert: Sie entwickeln Wahrnehmungen einer gegebenen Situation und antizipieren Handlungsfolgen, sind mithin zu strategischem Handeln in der Lage (vgl.

Download PDF sample

Die Universitat als Akteur: Zum institutionellen Wandel der Hochschulorganisation by Frank Meier


by George
4.5

Rated 4.48 of 5 – based on 20 votes